Energy Globe Styria Awards 2018

Auszeichnung für die Diplomarbeit "Optimierung einer Kleinwindkraftanlage"

Im Rahmen einer Diplomarbeit an der HTL Weiz wurde eine Kleinwindkraftanlage der bionic surface technologies GmbH optimiert. Mit dem Grenzschichtläufer-Windkraftkonzept des Grazers Ingenieurbüros ist es möglich, bodennahen Wind kosteneffizient in Energie umzuwandeln.

Ein erster Prototyp wurde von den HTL-Diplomanden Sebastian Uller und Matthias Wilding getestet und weiterentwickelt. Dafür wurden von den Schülern neue Teile konstruiert und in der schuleigenen Werkstätte mit Hilfe modernster Technologien gefertigt.

EG18 OptimierungKleinwindkraftanlage Web

Neben diesem konstruktiven und praktischen Part, widmet sich ein Teil der Diplomarbeit der wirtschaftlichen Rentabilität einer solchen Anlage. Hier interessieren ökonomische Faktoren, wie etwa die entstehenden Anschaffungskosten oder der Vergleich mit Photovoltaikanlagen gleicher Größenordnung.
In einem nächsten Schritt soll ein fertiger Prototyp in freier Natur getestet werden. Mit ihrer Arbeit helfen sie mit, dass in naher Zukunft diese Kleinwindkraftanlagen eine innovative und echt nachhaltige Alternative zu privaten Photovoltaikanlagen darstellen könnten.

Betreut wurde die von Prof. Mag. DI Hannes Grünbichler MA und FOL Dipl.-Päd. Kurt Scherz.

 

 

 

Drucken